Meditationssamen

Sommersonnenwende 2021

Patañjalis Sadhana Pada

»Die erfreulichste Botschaft, die tiefgründigste Wahrheit, die der Yoga und die gesamte metaphysische Überlieferung zu bieten haben, lautet:
Ihr seid freie, unsterbliche Wesen, ihr, die ihr euch für Sklaven eurer Sinne und der sterblichen Dinge haltet. Wenn ihr euer Grundproblem von der Wurzel her lösen wollt, ... erkennt euch als das wieder, was ihr wirklich seid.

Wahre Erfüllung und Frieden können nur in der eigenen Essenz, in der eigenen Seinsnatur wohnen, jenseits von jeder Identifikation mit dem Wahrgenommenen oder Sichtbaren. All die gesellschaftspolitischen Ideale sind Verlockungen, die auf der Täuschung basieren, dass wir drisya, das Schauspiel sind. ...

Die Lebensprobleme der Menschheit können gelöst werden, wenn die Revolutionen vor allem im Inneren des Wesens geführt werden anstatt in der Außenwelt. Erst wenn die Menschen ihr Bewusstsein transformieren anstatt die Institutionen - mögen sie noch so wertvoll sein - wird sich die Lebensanschauung ändern sowie die Beziehung zu sich selbst und daher auch zu den anderen. ...«

Das schreibt Raphael im Kommentar zu sutra 18 des zweiten Kapitels (Sadhana Pada) des Yogadarsana von Patañjali.

siehe die Neuerscheinung,
Patañjali, Yogadarsana - Der königliche Weg der Verwirklichung
Übersetzung aus dem Sanskrit und Kommentar von Raphael



Mehr Meditationen im Meditationssamen - Archiv