Meditationssamen

April 2017

Die Liebe ist Philosophin

Liebe ist Schönheit, Besonnenheit und Würde – aber nicht jene Art von Schönheit, Besonnenheit und Würde, die der Verstand definiert und als solche anerkennt; denn für das Ich könnte das, was es kennenlernt, ins exakte Gegenteil umschlagen.

Die Liebe, von der hier die Rede ist, entspricht keinesfalls den begrifflichen, ethischen und ästhetischen Normen des Ich, so wie es üblicherweise das Schöne beurteilt.

Die Liebe strebt danach, dass der Samen »keimt« ... und sie regt ihn so stark an, dass er aufbricht. Denn die Liebe ist – wie Platon sagt – Philosophin. Und Gegenstand der Liebe ist die Unsterblichkeit.

Die Liebe ist ... Schönheitsliebe.

© Asram Vidya April 2017

Siehe Raphael, Feuer der Philosophen


Mehr Meditationen im Meditationssamen-Archiv