Leserstimmen bis 2013

»Ich bin echt glücklich, in meiner Unendlichkeit auf Raphael gestoßen zu sein!!
Und ich freu mich, dass ich mich als das wiederfinde, was Raphael den 'wahren Philosophen' nennt  -  na ja, ist ja kein Zufall, dass mich seine Übersetzungen und Kommentare so begeistern, er spricht die Sprache, die mich voll berührt!
Derzeit schwinge ich voll mit ihm, und das bereitet tiefes Glück!!
Irgendwann werde ich auch Platon, Plotin und Parmenides lesen  -  es gefällt mir, dass auch hier das Sein wiedererkannt wurde (Bücher sind schon im Regal).«

* * *

»... habe für mich persönlich erkannt, dass ohne eine 'innere Ruhe' alle Bemühungen vergebens sind ...«

* * *

»Meister R ist der Zeit hier weit voraus, ... und es gehört schon Mut dazu, seine Bücher zu lesen, ... und noch mehr, sie zu leben.
Ich persönlich fühle mich ja ganz unten in der Kinderstube, aber sehr, sehr glücklich, seine Schätze in meiner Bücherschlange zu wissen ... immer in meiner Nähe ...
Und das Licht wirkt ...
Mein Ego bringt mich immer wieder zu Fall ...  Trotzdem, einiges scheinbar Wichtiges habe ich loslassen können ... und ich übe weiter.«

* * *

»Es ist beschämend und schockierend zugleich: Man 'liest' alle Raphael-Bücher und es hat  nicht 'klick' macht. Dabei kann bereits ein einzelner Satz - bewusst gelesen - ALLES zum Einsturz bringen!«

* * *

»Eigentlich könnte ich nun all meine Bücher verkaufen, verschenken, ... nur das Vivekacudamani nicht! Jedes erneute Studium dieses Buches lässt erkennen, dass ich jeweils mit 'anderen Augen' gelesen habe ... Unendlicher Dank an Meister Raphael und Sankara!«

* * *

»Warum sollte 'man' nach dem Vivekacudamani noch irgendetwas lesen, mit irgendwem noch reden oder sogar diskutieren (ohne unhöflich zu werden)? Wohin noch reisen? Es bleiben nur noch Stille, Meditation und etwas klassische Musik sowie einfache Nahrung.
Unendlicher Dank, Meister Raphael!«

* * *

»Welch' eine Sisyphus-Arbeit: "Es werde also einer zuerst ganz gottähnlich ..., wer Gott ... schauen will." (Der Dreifache Feuerweg, S. 14). Ohne Meister Raphael könnte man verzagen!«

* * *

»Meister Raphael hat uns der Wahrheit wieder näher gebracht! Ich BIN Seele!«

* * *

»Als ich kürzlich diese Texte [Vivekacudamani] las, war ich so ergriffen, dass ich geweint habe.«

* * *

»Ich BIN (nur noch) innen,
nicht (mehr) außen,
keine Sprache (mehr),
Klang – lautloser.«